Der Treck 2020 war ja sowas von Oldschool

Trotz Corona trafen wir uns auch diesmal zu unserer Ausfahrt! Allerdings, wie in der Anfangszeit nur in kleinem Kreis! Drei Autos und ein Motorrad! Wow. Das hat es lange nicht gegeben! Am Samstag kam zwar noch Verstärkung, aber es war in der Tat der kleinste Treck seit Jahren! Dafür hatten wir diesmal die jüngste Teilnehmerin ever dabei!

Aber der Freude war das durchaus dienlich! Viel Strecke wurde gemacht und Dietrich schaffte es als Scout erst am letzten Tag, das Michael rausgezogen werden musste! Dafür fuhr ein Frontera sich wieder an derselben Stelle fest, wie schon vor zwei Jahren der silberne! Die Stelle kann durchaus als „Frontera-Hole“ bezeichnet werden!

Und natürlich wurde auch der Ossi-Grail-Gedächnispreis verliehen! Dies mal ging er virtuell an Philip Barthelmes! Und das durchaus verdient angesichts seines Einsatzes! Erfreulich auch alle zugeschalteten zu sehen, auch wenn ers technische Probleme gab! Deshalb: Das nächste mal hoffentlich wieder live!

Unser Ossi-Grail-Gedächtnispreisträger bei der Arbeit!

Der Treck 2019 ist nun auch vorbei

 25 Jahre nach dem ersten Treck haben wir es geschafft, einen der nassesten Trecks einigermaßen gut zu Ende zu bringen. Zwar gab der VW-Bus schon nach nicht einmal 4 Std. auf, zwar mussten bei einem G-Model wegen mangelnder Bremsen das Handtuch geschmissen werden, ja und die Spurstange von Hermann´s Gefährt mußte repariert werden und wieder einmal ist es mißlungen, einem Auto das schwimmen beizubringen. Aber das sind ja Kleinigkeiten zu dem, was wir in früheren Jahren für Ausfälle hatten! Traurig nur, das die Motorradfahrer nach dem zweiten Tag geschwächelt haben und die Motorräder komplett per Bus zurück zur Unterkunft gebracht haben!

Aber ansonsten waren alle bester Stimmung!

Im übrigen: Neue Ossi-Graill-Gedächtnisspreisträgerin ist Debora Leferink!

Der Treck 2018 war sowas von staubig


Schon zwei Wochen vor dem Treck ging der Blick immer wieder zum Himmel, und die bange Frage kam auf :“Wie soll das nur was werden?“! Kein Regen in Sicht! In der Woche des Trecks dann die Erlösung: REGEN! Aber leider zu wenig! Es war trocken und staubig! Pfützen wurden mit Freuden begrüßt und ein Fahrer hatte am Freitag solch eine staubige Kehle, das er die Einfahrt zum Quartier zu eng nahm!  Am Samstag wurden die Fahrer sogar bewusst in Schlammlöcher geführt, nur damit die anderen was zum rausziehen hatten. 

 

Vorteil des Wetters: Es wurden große Wegstrecken gefahren und viel von der Landschaft gesehen! Dietrich durfte sich als Fährtenleger so richtig austoben! Was auch zur Folge hatte, das es schon am Donnerstag zwei gekippte Autos gab.  Apropo Autos: Erstmals dabei waren ein Dacia Duster und ein VW Syncro. Der Duster hat sich wirklich gut gehalten, der Syncro hat uns ein Novum beschert: Erstmals konnte ein Fahrzeug nicht aus dem Gelände abgeschleppt werden! Es musste ein Schweisser mit allem Werkzeug zu dem Fahrzeug gebracht werden, damit es repariert werden konnte!

 

Der Preisträger des Ossi-Grail-Gedächtnispreis dieses Jahr war: Jochen Kühme! Mit seinem Gasauto sorgt er jetzt schon seit Jahren, immer wieder für Überrachungen und wenn Hilfe gebraucht wird, ist er auch immer einer der ersten der hilft! Und nicht nur mit Sprüchen (die kommen von Ihm auch immer wieder), nein auch mit Anpacken ist er immer dabei!

Der 24. Treck im 25. findet vom 30.05.2019 bis zum 01.06.2019 statt! 

]

 

 

 

Der Treck 2017 ist Vergangenheit

Das war es! Der Treck 2017 ist vorbei! Er war sehr gross (40 Teilnehmer), lustig und seeehr nass! Es ging ins Gebirge und das bedeudet: Fahren und weniger Schlamm! So war es auch diesmal. Kein Auto Schrott! Ist doch auch mal was. Und nur kleinere Blessuren. 

Eingeleitet wurde der diesjährige Treck schon am Mittwochabend. Am Grab von Raimar Galter wurde von den Anwesende ein Gedenkzuika für alle verstorbenen Treckis getrunken. 

Ziel am nächstem Tag war die „Cabana Nora“ in Rau Sadului. Die Lage war erstklassig um am Freitag einen guten Trip in die Berge zu machen. Aber auch die Anfahrt hatte so manches zu bieten. Ein Motorradfahrer war am Abend so fertig, das er schon sehr früh verschwand und dann nicht einmal in der Lage war, seine Sache auszuziehen! Am Freitag dann gab es einige Autos herraus- bzw. anzuziehen. 

Neuer Ossi-Grail-Gedächtnisspreisträger wurde Georg Geiger!Und hier noch die Trasse des Treck 2017 . Im übrigen der nächste Treck findet vom 10.05.2018 – 12.05.2018 statt.