Der Treck 2019 ist nun auch vorbei

 25 Jahre nach dem ersten Treck haben wir es geschafft, einen der nassesten Trecks einigermaßen gut zu Ende zu bringen. Zwar gab der VW-Bus schon nach nicht einmal 4 Std. auf, zwar mussten bei einem G-Model wegen mangelnder Bremsen das Handtuch geschmissen werden, ja und die Spurstange von Hermann´s Gefährt mußte repariert werden und wieder einmal ist es mißlungen, einem Auto das schwimmen beizubringen. Aber das sind ja Kleinigkeiten zu dem, was wir in früheren Jahren für Ausfälle hatten! Traurig nur, das die Motorradfahrer nach dem zweiten Tag geschwächelt haben und die Motorräder komplett per Bus zurück zur Unterkunft gebracht haben!

Aber ansonsten waren alle bester Stimmung!

Im übrigen: Neue Ossi-Graill-Gedächtnisspreisträgerin ist Debora Leferink!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.